tontons

The world of delicious treats

Tiramisu ohne Ei

Unser Besuch beim Lieblingsitaliener endet nicht nur bei der Pizza, sondern meist .. richtig! Mit einem süßen Dessert. Und welches Dessert ist im Italienischen so berühmt wie der Tiramisu? Heute zählt dieser Klassiker zu den begehrtesten Desserts auf der ganzen Welt. Warum auch nicht oder? Er schmeckt unglaublich gut durch die grandiose Mischung von locker, luftiger Mascarponecremé und den mit Kaffee benässten, zarten Löffelbiskuits.

Der Ursprung dieser leckeren Nachspeise liegt in Italien und es ranken sich verschiedene Geschichten um die wahre Entstehung der Süßspeise. Ich gehe lieber nicht auf Details ein, sonst kommt einiges zusammen! Wichtig ist ja nur, dass es schmeckt oder? 😉 Es gibt verschiedene Versionen. Das originale Rezept beinhaltet rohes Eigelb, welches wir weglassen. Optional kann auch Alkohol, wie Amaretto oder Weinbrand genutzt oder frische Früchte hinzugefügt werden. Wir persönlich haben die Variante ohne rohen Ei, ohne Alkohol und ohne Früchte bevorzugt.

Nun wir einfachen Menschen können wohl von Glück reden, wenn es dazu kommt diesen Klassiker nachzumachen. Er ist in der Herstellung sehr einfach, schnell und immer lecker! Also auch für kurzfristige Besuche perfekt geeignet. Wir selbst haben eine klassische Mascarponecremé mit einem Schuss Quark zubereitet und die Löffelbiskuits mit Espresso beträufelt.

Rezept

Für die Cremé

  • 250g Mascarpone
  • 200ml Sahne
  • 1El Quark
  • 3El Zucker
  • etwas Kakaopulver

Zuerst Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Dann Mascarpone und Quark zusammenrühren. Die steifgeschlagene Sahne in die Mascarponemasse unterheben und rühren bis eine homogene Masse entsteht.

Für die Biskuits

  • Löffelbiskuits
  • 2 Tasse zubereiteter Kaffee

Zunächst den Espresso abkühlen lassen. Dann kann die erste Schicht Biskuits am Boden der Form gereiht werden. Mit dem Löffel etwas Espresso darüberträufeln (nicht zu viel), sodass die Löffelbiskuits leicht aufweichen, aber nicht im Kaffee schwimmen. Anschließend kann eine Schicht der Cremé darauf verteilt werden. Optional kann man hier einige Früchte in die Cremé eindrücken. Solange wiederholen bis mehrere Ebenen aufgeschichtet sind. Letztendlich den Kakao über das Tiramisu sieben.

Ich wünsche euch viel Spaß und Vergnügen beim Durschauen und Nachbacken!

Ebru von Tontonstreats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
Check out my Instagram Feed! :)
de_DE
en_US de_DE