tontons

The world of delicious treats

brain cupcakes für Halloween

Meine ersten Cupcakes und sie waren eine Offenbarung! Tatsächlich. Nicht nur geschmacklich, sondern auch in Sachen „versagen und dazulernen“. Naja, klingt etwas dramatisch oder? Der Teig gelang mir ganz gut, die Buttercremé?.. najaaaaa. Und das Einfärben?.. Ohje.

Aber mit ein bisschen Improvisationstalent wurden meine Cupcakes doch noch schön (spooky)! 😉

Ursprünglich waren schwarze Cupcakes mit Buttercremé-Kürbissen geplant. Also fing ich an einen Cupcake Grundteig vorzubereiten und diesen wollte ich mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben. Leider geling mir mit einer ganzen Tube schwarz von Dr. Oetker nur ein dunkles Grau. Naja schwamm drüber, das war ja noch akzeptabel. Die Cupcakes wurden gebacken und an der Reihe war nun die Buttercremé. Dazu habe ich eine Deutsche Buttercremé erstellt, welche ich dann versucht habe einzufärben und wie ich schon sagte, Ohje! Ich hatte Grundfarben, wie Gelb, Blau und Rot und nach dem Kunstunterricht würde ja Gelb und Rot Orange ergeben oder? Ohh nein, da machen die Farben von Dr. Oetker leider nicht mit.. 😀

Das Ergebnis war nun also ein schönes, zartes Rosa und rosa Kürbisse sieht man nun nicht so oft. Also überlegte ich mir eine Alternative und entschied mich für Gehirne. Auch ein beliebtes Halloween Motiv und am Ende fand ich die Idee auch echt cool! So versuchte ich die Gehirngänge etwas nachzuzeichnen, aber Mensch, das ist wirklich schwer sag ich euch. Ihr, die ihr mit Buttercremés Meisterwerke schafft, Ich verbeuge mich vor euch! 😀

Btt: Da wo Hirne sind, ist ja auch Blut, also mischte ich rote Lebensmittelfarbe mit Agartine, um diese über die Hirne zu giessen und eine Blutoptik zu erreichen. Am Ende bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und lecker waren sie auch! Vielleicht ist das auch eine Idee für euch an Halloween! 🙂

Rezept

Für den Teig (8 Cupcakes)

  • 250g Mehl
  • 2El Mineralwasser
  • 50ml Milch
  • 100g Zucker
  • 1Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2Tl Vanillepaste (oder Vanillezucker/Vanilleextrakt)

Für das Frosting (Deutsche Buttercremé)

Ofen vorheizen bei 180°C. Zunächst werden Butter, Zucker, Vanille und Salz zusammengerührt. Die trockenen Zutaten werden gemischt und zur Masse dazuzugegeben. Die Milch und das Mineralwasser wird langsam hinzugefügt und verrührt bis eine homogene Masse entsteht. Diese werden in (ggf. eingefettete Blech-) Förmchen gegeben und ca. 20 Minuten gebacken.

  • 250ml Milch
  • 1 Ei
  • 25g Speisestärke
  • 50g Zucker
  • Vanillezucker/paste/extrakt
  • 1 Prise Salz
  • 175g weiche Butter

Das Ei, die Speisestärke, die Vanille und etwa 2 El Milch zusammenrühren bis es eine homogene Masse wird. Den Rest der Milch mit dem Zucker aufkochen und die Prise Salz hinzufügen. Die erhitzte Milch von der Kochfläche nehmen und die Vanillemasse unterrühren bis eine Creme entsteht und euer Vanillepudding ist fertig! (Alternativ kann auch ein fertiger Vanillepudding genommen werden) Dieser muss jetzt bei Raumtemperatur gut abkühlen.

Die Butter wird nun aufgeschlagen bis sie weiß ist, danach wird die abgekühlte Vanille Löffelweise hinzugefügt und untergerührt bis die Creme fertig ist.

Ich wünsche euch viel Spaß und Vergnügen beim Durschauen und Nachbacken!

Ebru von Tontonstreats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
Check out my Instagram Feed! :)
de_DE
en_US de_DE