tontons

The world of delicious treats

Glutenfreie, fruchtige Hochzeitstorte

Das vergangene Wochenende war voll mit wunderschönen Momenten, denn wir feierten die Hochzeit unseres Bruders! Wir haben eine tolle Familie dazugewonnen und die Braut als eine Freundin und Schwester lieben gelernt. Nun muss der Anlass ja auch feierlich mit einer tollen Torte abgerundet werden oder? Die 4-stöckige Haupttorte war nicht von uns, da sie etwas zu groß war. Da unser Bruder allerdings unter Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) leidet, durften wir ihm eine kleine, persönliche Hochzeitstorte zubereiten.

Zu unserer Freude hat sie super gut geschmeckt, nur der glutenfreie Teigboden ist etwas krümeliger als normaler Rührteigboden. Der Teig war aus Schokolade, die Füllungen aus sahniger Crème pattisière, Fruchtpüree und einzelnen Johannisbeeren, eingedeckt haben wir die Torte mit Swiss Meringue Buttercreme. Letztendlich benutzten wir für den Tortenschmuck Blumen und Eukalyptus, welche auch für das Schmücken des Hochzeitssaals genutzt wurden.

Rezept

Für den Teig

  • Glutenfreie Backmischung für Schokoladen Muffins (Kaufland free)

Diesen Teig könnt ihr nach der Packungsanleitung zubereiten.

Für die Creme

  • 500ml Milch
  • 5 Eigelb
  • 1Tl Vanillepaste
  • 80g Zucker
  • 50g Speisestärke
  • 200ml Schlagsahne
  • 1 Prise Salz
  1. Milch mit der Vanille verrühren und zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und stehen lassen.
  2. Zucker und Eigelb schlagen bis eine cremige, helle Masse entsteht. Weiterschlagen und währenddessen langsam die Stärke unterrühren.
  3. Die Milch langsam, Stück für Stück hinzusieben und mit einem Schneebesen unter die Eiermasse rühren.
  4. Alles zusammen ca. 1 Minute in einem Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen und umrühren bis ein Pudding entsteht. Diesen vom Topf nehmen und an der Oberfläche mit einer Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.
  5. Schlagsahne mit einer Prise Salz steifschlagen. Sobald der Pudding abgekühlt ist, kann die Sahne langsam untergerührt werden. Dafür habe ich einen Teigschaber genutzt. 

Wir haben für die fruchtige Note einen Püree aus Erd-,Him- und Johannisbeeren zubereitet und einzelne Johannisbeeren hinzugefügt. Außen haben wir eine Swiss Meringue Buttercreme genutzt, dessen Rezept ich bald auf der Basics Seite hinzufügen werde.

Ich wünsche euch viel Spaß und Vergnügen beim Durschauen und Nachbacken!

Ebru von Tontonstreats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
Check out my Instagram Feed! :)
de_DE
en_US de_DE